Tibetische Klangschalen – Tibetanische

Tibetische Klangschalen – Tibetanische

Tibetische Klangschalen – Tibetanische Klangschalen sind handgearbeitete Klangschalen aus dem Gebiet des Himalaja. Die Schalen kommen inzwischen allerdings aus Nepal oder einigen indischen Bundesstaaten. Jede Klangschale hat ihren eigenen und individuellen Charakter. Schalen, die aus der gleichen Region kommen, also auch ähnlich aussehen, haben einen charakteristischen Klang. Der Klang einer Klangschale hängt neben der Bauform auch stark von der Dicke ihres Rands ab. Tibetische Klangschalen werden in aufwändiger und mühevoller Handarbeit aus einer Messinglegierung mit 5 -12 verschiedenen Metallen hergestellt. Dabei wird die Legierung über einem Feuer in Form gehämmert. Verwendet wurden die Klangschalen angeblich für religiöse Rituale, schamanistische Zeremonien und zur Meditation. Das wird zumindest von zeitgenössischen westlichen Esoterikern behauptet, die die Klangschalen bei der Klangtherapie, der Klangmassage und zur meditativen Versenkung verwenden. Was bleibt ist jedoch der faszinierende Klang, den man aus diesen Schalen hervorbringen kann.

 

Meditation und Phantasiereisen

Ich benutze bei meinen Abendmeditationen und Phantasiereisen eine Hand-gehämmerte Klangschale aus Nepal mit Zubehör 500-600 Gramm. Tibetische Klangschalen haben einen angenehm tiefen Klang mit lang anhaltenden und gut spürbaren Schwingungen, dazu passend  eine Unterlage und einen Filzklöppel. Töne und Schwingungen durch diese Klangschalen sind lang andauernd, erzeugen einen reinen Raum und helfen tiefer zu Meditieren.

Diese besondere Klangschale ist reich an Tönen, je nachdem wo man sie anschlägt. Die Qualität der Schale ist einwandfrei, der mitgelieferte Filzklöppel ist ideal für diese Schale. Die erzeugten Klänge sind auch für therapeutische und meditative Zwecke gut geeignet, die Schale klingt sehr lange nach. Obwohl sie gar nicht so groß ist hat sie eine reiche Klangvielfalt. Ein wenig riskant war es ja, eine Klangschale über das Internet zu bestellen, doch ich wurde angenehm überrascht. Ich bin nicht enttäuscht worden, die Schale schaut gut aus und der Klang ist für mein Empfinden tief genug und hält ca. 10 – 15 Sekunden lang an. Das gute ist, einerseits nehmen wir Klang akustisch über die Ohren wahr und gleichzeitig als Schwingung mit unserem gesamten Körper. Das alles zusammen wird auch im Gehirn verarbeitet. Das gleichförmig rhythmische Anschlagen guter Klangschalen erzeugt im Gehirn ein Gefühl von Wohlbehagen, Sicherheit und Urvertrauen. Unser Gehirn, dass niemals schläft und ständig auf irgendeine Weise vor sich hin arbeitet, kommt mehr und mehr zur Ruhe. So senden Klangschalen einfach ihre Schwingung durch den gesamten Körper und unseren Geist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.